Beraterin und Projektmitarbeiterin im Bundesmodellprojekt »AQUA – Umstieg aus der Prostitution«

Das Modellprojekt des Bundesfrauenministeriums (BMFSFJ) startet voraussichtlich am 1. August 2021 und wird vorerst bis zum 31. Juli 2023 gefördert. Sexarbeitenden soll der Umstieg in eine andere Erwerbstätigkeit durch Beratung und Begleitung ermöglicht und auch erleichtert werden. Dabei ist die wertschätzende Haltung und die Begegnung mit den Projektteilnehmenden auf Augenhöhe eine wichtige Voraussetzung. Das Projekt wird in Kooperation mit einer weiteren Fachberatungsstelle durchgeführt.

Die Aufgaben:

  • Persönliche Beratung von Sexarbeiterinnen* (mit und ohne Migrationserfahrung), die an einen beruflichen Umstieg denken,
  • Unterstützung bei der Ansprache der Sexarbeiterinnen*
  • Durchführung und Entwicklung von Bildungsangeboten und Mitarbeit beim Aufbau eines Treffs für ausstiegsinteressierte Frauen*, bzw. auch mobile Sozialarbeit.
  • Kooperation mit Akteur*innen der (Weiter-)Bildung, mit Behörden und Unternehmen vor Ort,
  • Gremien-, Lobby- und Netzwerkarbeit sowie
  • Dokumentation der fachlichen Arbeit

Wir erwarten:

  • Ein abgeschlossenes Studium im (sozial-)pädagogischen oder sozialwissenschaftlichen Bereich oder eine entsprechende, ähnliche Qualifikation
  • Beratungserfahrung ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung
  • Sehr gute Sprachkenntnisse oder Erstsprache in bulgarisch, rumänisch
  • Bevorzugt Migrationserfahrung
  • Fähigkeit zum selbstorganisierten und selbstständigen Arbeiten
  • Eine Affinität zu dem Leitbild und zu den Zielen unseres feministisch geprägten Vereins
  • Grundlagenkenntnisse in der Administration und ein sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen
  • Die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten.

Wir bieten:

Ein spannendes Verantwortungsfeld mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten und langfristiger Perspektive. Wir schätzen eine teamorientierte Betriebskultur mit flachen Hierarchien.

  • Arbeitsbeginn ab Mai/Juni 2021, Hauptarbeitsort ist Kiel, darüber hinaus wird auch schleswig-holstein-weite mobile Arbeit erwartet.
  • Teilzeit, 20-30 Stunden/Woche
  • Eine spannende, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Verein in Bewegung mit leistungsgerechter Bezahlung und der Möglichkeit, gesellschafts-/gleichstellungspolitisch Einfluss zu nehmen.
  • Fundierte Einarbeitung, Hospitation in der Praxisberatung sowie Teilnahme an fachbezogenen Arbeitsgruppen und Gremien, kollegiale Fallberatung

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Stefanie Kohlmorgen: stefanie.kohlmorgen@frauennetzwerk-sh.de.

Bewerbungen bitte ebenso an diese, hier angegebene Email-Adresse.

Wir freuen uns, von Ihnen zu lesen!